„Sprechen wir über Europa“ – Bürgerdialog der Bundesregierung mit sicherheitspolitischem Einschlag

Leidenschaftlich und engagiert ging es am 8. August 2018 beim Bürgerdialog im hessischen Schlüchtern zu. „Sprechen wir über Europa“ – unter diesem Motto kam Dr. Peter Tauber, Parlamentarischer Staatsekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Die Diskussionsrunde komplettierten Thomas Otto Schneider von der örtlichen Europa-Union und Patrick Hintsche von den Jungen Europäischen Föderalisten.

Inspiriert von einer Idee des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der die Initiative zu Bürgerdialogen über Europa startete (zum Artikel auf www.zeit.de hier klicken) möchte man in Berlin Europa wieder ins Gespräch bringen.

Alle Ressorts der Bundesregierung führen daher zurzeit Bürgerdialoge zum Thema Europa durch. So auch das Bundesverteidigungsministerium, vertreten durch Herrn Dr. Tauber. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dabei sicherheitspolitische Fragestellungen mit Europabezug im Vordergrund standen. Professionelle Unterstützung leisteten dabei die beiden Jugendoffiziere Hauptmann Jens Mattheis (Wiesbaden) und Kapitänleutnant Simon Stuhde (Frankfurt am Main).

 

Im Vorfeld der Podiumsdiskussion kamen sie mit den Teilnehmern ins Gespräch und diskutierten über sicherheitspolitische Herausforderungen, wie eine europäische Verteidigungsunion gelingen könnte oder was auf dem Weg hin zu einer gemeinsamen strategischen Kultur von Nöten ist. Angeregt von aktuellen Debatten zum Handelsstreit mit dem transatlantischen Partner USA oder zur Einführung eines verpflichtenden Gesellschaftsjahres bewegten die Gäste auch Themen abseits europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Auch im Verlauf der Podiumsdiskussion fanden die Jugendoffiziere der Bundeswehr positiv Erwähnung, als Dr. Tauber deren Arbeit lobte. Dabei betonte er, welchen wichtigen Beitrag die Jugendoffiziere leisten, indem sie den Diskurs über sicherheitspolitische und bundeswehrspezifische Themen fördern und dafür mit ihrem Angebot als Ansprechpartner für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Am Ende konnten alle Teilnehmer auf einen ergebnisreichen Diskurs zurückblicken, bei dem sich der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Tauber viel Zeit für die Bürger nahm und die beiden Mitdiskutanten Herr Schneider und Herr Hintsche ihr Expertenwissen und ihre persönlichen Ansichten bezüglich der Zukunft Europas verständlich einbrachten.